GEBIT Solutions - Die Experten für IT im Handel

GEBIT Retail Platform - Next Generation Retail

Auf der Basis der umfangreichen Erfahrung der GEBIT mit der Produktlinienentwicklung (→ GEBIT POS Platform) für internationale Handelslandschaften bei ALDI SÜD, Deichmann, dm-drogerie markt, OBI, Kaufland und anderen entsteht eine moderne und offene Technologieplattform für den Omnichannel-Handel der kommenden Jahre.

Flexibilität und Unabhängigkeit

GEBIT Retail Platform schafft Flexibilität und Unabhängigkeit, denn als internationaler Retailer oder auch mittelständisches Handelsunternehmen sind Sie nicht an die Schemata und Restriktionen von Standardprodukten gebunden.

Bringen Sie in kurzer Zeit neue Geschäftsideen an den Start und schneiden sie auch einmal alte Zöpfe ab. Probieren Sie Dinge aus, ändern Sie einen bisherigen Ansatz oder gar die Richtung. Die Zukunft des Handels ist dynamisch. Täglich mit dem Kunden im Zentrum und mit der richtigen Technologie am richtigen Ort. Schaffen Sie nachhaltige Begeisterung bei Ihren Kunden durch ein Einkaufserlebnis, das ganz an deren Bedürfnissen orientiert ist. Vermitteln Sie ein konsistentes und servicefreundliches Bild Ihres Unternehmens - ganz gleich, wann und auf welche Weise die Kunden mit Ihrem Unternehmen interagieren.

GEBIT möchte Sie auf diesem Weg begleiten. Gemeinsam gestalten wir Ihre Retail Platform, denn kein Händler ist wie der andere und das sollte auch in Zukunft so bleiben.

Bestehende IT-Landschaft

Ausgangspunkt für jedes Projekt, ob klein oder groß, ist natürlich Ihre bestehende IT-Landschaft mit den Systemen, die Sie gekauft, angepasst oder auch selbst entwickelt haben - und mit all den Verbindungen zwischen diesen.

Je nach Vorhaben fügen wir dann neue fachliche Funktionen in Form unabhängiger Komponenten hinzu. Oder, etwas größer gedacht, wir steuern dann von dort aus zusammen in Richtung einer offenen Landschaft von rein fachlich geschnittenen, entkoppelten Komponenten.

Solche Komponenten haben jeweils einen überschaubaren Funktionsumfang mit klaren - und auch dem Business verständlichen - Grenzen. Technisch sind diese Komponenten von allen anderen "entkoppelt": das heisst, sie tauschen zwar natürlich Informationen mit diesen aus, aber keine Komponente hängt in technisch strenger Weise von irgend einer anderen ab, weder in ihrem genauen Funktionsumfang, noch in ihren Datenmodellen noch in ihrer aktuellen Version. Vereinfacht gesagt: "Jeder kann mit jedem" und das schliesst prinzipiell auch bereits vorhandene sowie natürlich auch modernere Third-Party-Systeme mit ein.

Entkoppelte Komponenten können leichter und unabhängiger voneinander an neue Anforderungen angepasst werden als große Systeme, die viele unterschiedliche fachliche Funktionen in sich vereinen. Auch muss dann nicht immer "das Gesamtsystem" aktualisiert und ggf. verteilt werden, sondern immer nur diejenigen Komponenten, die auch tatsächlich geändert wurden.

 

Immer "up-to-date"

Und wenn nach einigen Jahren die Anforderungen in einem Bereich sich so gravierend ändern, dass auch die Anpassung einer solchen Komponente unverhältnismäßigen Aufwand nach sich ziehen würde? Dann ist es vielleicht Zeit, sich von dieser Komponente zu trennen und sie durch eine ganz neue zu ersetzen. Oder auch zwei oder drei, mit anderem Zuschnitt. Der Aufwand dafür ist dann oftmals nur ein Bruchteil dessen, was Sie heute womöglich in die fortlaufende Weiterentwicklung und Renovierung Ihrer vorhandenen Systeme investieren. Ihre Retail-Plattform bleibt so stets up-to-date und liefert dem Business - und Ihren Kunden - die Funktionalität, die sie sich Heute und in Zukunft wünschen.

Und das Beste daran: diese auf quelloffenen Technologien basierende Plattform und ihre Komponenten haben Sie ganz allein unter Kontrolle.

Wir setzen zusammen fachliche und technische Kreativität frei und sorgen dafür, dass diese schnell Ihren Weg "in den Web-Shop" oder "auf die Fläche" oder "in die App" findet.

Mit unserer jahrelangen Projekterfahrung im Omnichannel-Retail bei namhaften internationalen Händlern teilen wir mit Ihnen das nötige Know-how, wie aktuelle Technologien sinnvoll in der Welt des verteilten Handels eingesetzt werden können. Und mit der GEBIT Retail Platform bringen wir dazu noch die nötige technische Infrastruktur und konkrete fachliche Komponenten mit: als bereits funktionsfähige Basis für Ihre individuelle Retail-Platform.

Step by Step

Selbstverständlich ist GEBIT Retail Platform keine "Alles-oder-Nichts"-Entscheidung für den Händler. Da die gesamte technische Architektur auf fachliche Modularität ausgelegt ist, betrifft dies auch die Auswahl der in einem Projekt konkret eingesetzten Komponenten der Plattform. Sie können also natürlich auch erst einmal "nur mit einer App" starten oder nur ein Self-Checkout-System in einem Markt auf Basis der GEBIT Retail Platform implementieren.

Dabei ist auch das Rückgrat der Plattform - der sog. Event-Bus - austauschbar und durch viele quelloffene Produkte (u.a. Apache Kafka, Eclipse Vert.x, gängige ESB-Produkte verschiedener Hersteller) realisierbar. Ggf. können Sie also auch eine Infrastruktur nutzen, die Sie bereits in Ihrem Unternehmen haben. Der Mehrwert der GEBIT als Dienstleister und der GEBIT Retail Platform ist auch für diesen Fall unser Know-how sowie natürlich die zahlreichen fachlichen Komponenten, die wir bereits als Basis-Lösungen einbringen oder auch als "Blaupausen" für eine stark individualisierte Lösung verwenden können.

 

"Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufügen kann,
sondern wenn man nichts mehr weglassen kann".

(Zitat: Antoine de Saint-Exupery)
 
GEBIT Retail-Platform Übersicht
Grafik: GEBIT Retail-Platform Übersicht

Das ist die GEBIT Retail Platform

In der GEBIT Retail Platform bündelt sich das kondensierte Know-how der GEBIT aus der jahrelangen Produktlinienentwicklung für den Handel sowie zahlreichen Projekten bei internationalen Retailern.

Sie ist eine Landschaft von hochgradig anpassbaren Anwendungen und Komponenten für den Kernbereich des Customer Centric Retail und bildet die Basis für zahlreiche Dienstleistungen der GEBIT. Man kann auch bereits von unserem Know-how profitieren, ohne überhaupt eine der Komponenten konkret zu verwenden.

Aktuell werden die Bereiche Customer, Purchase, Payment, Order, Fulfillment, Loyalty, Catalog, Pricing sowie Business Intelligence adressiert. Logistik-Aspekte werden zukünftig ebenfalls im Scope liegen.

Bereits in ihrer Grundform stellt die GEBIT Retail Platform eine funktionierende und integrierte Lösung dar, die diese genannten Bereiche miteinander verbindet und dabei u.a. auch die heute relevanten Omnichannel-Anwendungsfälle abbildet. 

"Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann". Diesem Zitat von Antoine de Saint-Exupery folgt die GEBIT Retail Platform. So können speziellere Anforderungen und Features schnell und sauber in einem Kundenprojekt hinzugefügt werden, ohne dass ein unnötiger Funktionsballast dem im Wege steht.

Wir entwickeln nach Prinzipien des Domain-Driven-Design, wodurch Fachbereiche sehr gut in den Prozess einbezogen werden können, indem u.a. vertrautes Vokabular verwendet wird. Auch fördert dies die Entwicklung von unabhängigen, lose gekoppelten Komponenten, die sich entlang fachlicher Domänengrenzen ausrichten können.

Die GEBIT Retail Platform ist technisch eine reaktive, event-basierte Microservice-Architektur für den verteilten und "echtzeitfähigen" Omnichannel-Handel. "Einfache" Microservices oder allgemein Dienste, die selbst nicht reaktiv aufgebaut sind, sondern z.B. nur über eine REST-Schnittstelle verfügen, können ebenfalls in die GEBIT Retail Platform eingebunden werden.

Die Einbindung in ihre bestehende Enterprise-Architektur kann auch in fachlichen Einzelteilen erfolgen.

Die GEBIT Retail Platform ist grundsätzlich horizontal skalierbar pro Komponente und für die Anforderungen internationaler Retailer ausgelegt, d.h. für dutzende Länder, Sprachen und Webshops, tausende Märkte, zehntausende Online-Kunden, Online- und Offline-fähige Devices wie Server, Smartphones, POS-Systeme, etc. Wenn Sie etwas weniger benötigen, so ist das natürlich auch in Ordnung.

Und kann daher selbstverständlich lokal, on premise und/oder in allen gängigen Cloud-Umgebungen deployed werden.

Wir verwenden ausschliesslich weit verbreitete, frei verfügbare, offene und portable Technologien - und zwar sowohl für den eigentlichen Code als auch für das Deployment der Komponenten (u.a. Java, Apache Kafka, Eclipse Vert.x, Docker, Kubernetes u.a.). Kunden erhalten sämtliche Quelltexte der Plattform inklusive einer voll automatisierten Build-, Test- und Deploymentumgebung. Dies schafft Unabhängigkeit auch bei der Auswahl der Dienstleister - GEBIT selbst eingeschlossen.